GNTI-Behandler*innen

Nicht nur am CSW e.V. wird Beratung, Psychotherapie und TSG-Begutachtung für transidente Menschen anbgeboten, sondern auch von anderen spezialisierten Beratungsstellen und Psychotherapeut*innen, die sich (gemeinsam mit Ärtz*innen und anderen Berufsgruppen) in unserem GesundheitsNetzwerk Transidentität (GNTI) zusammengeschlossen haben und die in den folgenden PDF-Dateien vorgestellt werden:

 

GNTI-Broschüre Juni 2018 Deckblatt

 

 

 

Die Mitglieder des Berliner GesundheitsNetzwerk Transidentität stellen sich und ihre Angebote vor — Stand Juni 2018 (gedruckte Broschürenversion)

 

 

 

 

Auszug aus der gedruckten Broschüre:

Liebe*r Leser*in,

mit dieser Informationsbroschüre möchten wir Ihnen einen Überblick geben über die
Kolleg*innen, die in Berlin bzw. Brandenburg mit transidenten (bzw. trans*, non-binären,
gender-queeren) Patient*innen arbeiten und sich in unserem GesundheitsNetzwerk
Transidentität (GNTI) zusammengeschlossen haben.

Welche speziellen Arbeitsgebiete haben die Kolleg*innen, und welche psycho-soziale
oder medizinische Unterstützung und Behandlung oder sonstigen Dienstleistungen
bieten sie an (sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche)?

Der Adressenteil dieser Broschüre ist nach den Arbeitsbereichen der Kolleg*innen
gegliedert:
(1) Er beginnt mit den Beratungseinrichtungen, es folgen die psychotherapeutischen und
sozialpädagogischen Angebote für erwachsene Ratsuchende und im Anschluss daran
(2) die entsprechenden Angebote für Kinder und Jugendliche und Familien.
(3) Im dritten Teil finden sich die „altersunabhängigen“ Angebote, d.h. die medizinischen
und operativen Behandlungen, sowie die Begutachtungen nach dem
„Transsexuellengesetz“ (TSG).

In den jeweiligen Einträgen der Kolleg*innen finden sich kurze Beschreibungen ihrer für
die Arbeit mit transidenten Menschen relevanten beruflichen Kompetenzen,
Erfahrungen und Angebote:
⦁ Beruf: Welchen Beruf/Abschluss/Titel hat die/der Kolleg*in?
⦁ Ausbildung: Welche (zusätzlichen) Aus- und Weiterbildungen hat sie/er?
⦁ Angebote: Welche speziellen Angebote für transidente Ratsuchende hat sie/er?
⦁ Erfahrungen: Seit wann und in welchem Umfang hat sie/er Erfahrung in dieser Arbeit?
⦁ Kosten: Was kostet die Dienstleistung des/der GNTI-Kolleg*in bzw. wer übernimmt die
Kosten für dieses Angebot?

Neben dem Schwerpunkt Transidentität stehen einige Kolleg*innen darüber hinaus auch
als Ansprechpartner*innen für intergeschlechtliche Menschen zur Verfügung, sowie für
Frauen und Männer, die Unterstützung oder Therapie bei der Bewältigung ihrer (evtl.
nicht-transidenten) Geschlechtsidentitätskonflikte suchen.

Dieses Verzeichnis richtet sich sowohl an Ratsuchende, die auf der Suche nach
einer spezialisierten Anlaufstelle oder nach eine*m/r Behandler*in sind, als auch an
Kolleg*innen, die transidente Patient*innen in ihrer Sprechstunde haben und für diese
eine*n in diesem Bereich erfahrene*n Kolleg*in suchen und/oder die sich selbst mehr
mit dem Thema Transidentität beschäftigen möchten.

Das Berliner GesundheitsNetzwerk Transidentität am Centrum für Sexualwissenschaft
(CSW) e.V. existiert seit 2012, es ist eng verbunden mit und hervorgegangen aus dem
Interdisziplinären Qualitätszirkel Transidentität, der sich seit März 2010 regelmäßig
trifft. In diesem Qualitätszirkel arbeiten viele der hier aufgeführten Kolleg*innen mit
(neben ihrer Mitgliedschaft im GesundheitsNetzwerk). Weitere Informationen zum
GesundheitsNetzwerk und zum Qualitätszirkel in den folgenden Abschnitten.

Dieses Verzeichnis wurde im Juni 2018 erstellt. Auf unserer
Webseite csw.berlin/transidentitaet findet sich eine etwas ausführlichere
Version dieser gedruckten Ausgabe. Die Online-Version wird immer dann aktualisiert
werden, sobald es zu relevanten Veränderungen bei den Mitgliedern des
GesundheitsNetzwerks oder ihren Angeboten kommt.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Broschüre bei Ihrer Suche und bei evtl. einigen Ihrer Fragen
weiter helfen kann. Für Rückmeldungen, Anregungen oder Kritik sind wir dankbar!

Günther Schon

 

Kontakt:

csw-kontakt1

Kontaktformular