Infos für Patient*innen

Hinweise für Ratsuchende

Wenn Ihre körperliche (biologische) Geschlechtszugehörigkeit mit Ihrer eigenen Geschlechtswahrnehmung, also mit Ihrer (psychischen) Geschlechtsidentität, im Konflikt steht, oder wenn das Ihnen bei Geburt zugewiesene Geschlecht nicht oder nur teilweise mit Ihrer Geschlechtsidentität übereinstimmt, dann können Sie als ersten Schritt mit solchen Fragen in unsere Einrichtung kommen (Ansprechpartner: Günther Schon) oder andere spezialisierte Beratungsstellen oder Psychotherapeut*innen aufsuchen, die sich in unserem Forum GesundheitsNetzwerk Transidentität zusammen geschlossen haben.  Die Liste dieser Kolleg*innen findet sich auf dieser Seite in der rechten Spalte unten (PDF).

Falls Sie sich gewiss sind, trans*, transident oder intergeschlechtlich zu sein, und darüber hinaus den Wunsch haben, Ihr körperliches Geschlecht an Ihre Geschlechtsidentität anzugleichen, dann können Sie sich ebenfalls an diese ersten Ansprechpartner*innen wenden, um mit der Erfüllung der formalen Anforderungen der Krankenkassen an solche Anpassungsmaßnahmen zu beginnen.

Bei der Suche nach einem*r geeigneten Behandler*in stellt die psychotherapeutische Behandlung/Begleitung oftmals das „Nadelöhr“ dar, da es leider nicht genügend Psychotherapie-Plätze in diesem Bereich gibt:

Eine Sitzung dauert 50 Minuten, eine Therapie erstreckt sich in der Regel über ein bis drei Jahre, und dementsprechend kann von den Kolleg*innen nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen angeboten werden.

Einige der hier aufgeführten niedergelassenen Psychotherapeut*innen haben einen „Kassensitz“ und können mit allen gesetzlichen Krankenkassen abrechnen („Vertragsbehandler*innen“).

Andere Kolleg*innen erfüllen ebenfalls die fachlichen Voraussetzungen zur Durchführung einer Psychotherapie, aber sind (weil sie keinen Kassensitz haben) darauf angewiesen, über das „Kostenerstattungs-Verfahren“ eine Therapie zu beantragen und abzurechnen.  Das heißt, dass bei Ihrer Krankenkasse eine Therapie beantragt werden kann, wenn Sie für sich keine*n geeignete*n Vertragsbehandler*in finden können.  Die Genehmigung einer Behandlung im Kostenerstattungs-Ver-fahren hängt von der jeweiligen (gesetzlichen) Krankenkasse ab.  Bei privaten Krankenkassen wiederum gelten ganz unterschiedliche Regelungen.  Aktuelle Informationen dazu können Sie bei den entsprechenden Kolleg*innen erhalten.

Einige wenige Psychotherapeut*innen in unserer Behandler*innen-Liste befinden sich noch in ihrer (mehrjährigen) Therapie-Ausbildung.  Diese absolvieren sie nach Abschluss ihres Studiums in Psychologie oder in Medizin an einem entsprechend anerkannten Ausbildungsinstitut, und eine psychotherapeutische Behandlung kann während dieser Ausbildung über das Ausbildungsinstitut mit allen Kassen abgerechnet werden.

Kontakt:

CSW e.V.
Hauptstraße 11
10827 Berlin
Tel.: (030) 788 16 42
info(at)csw-ev.de


Ansprechpartner für den
Arbeitsbereich Transidentität:
Günther Schon
Tel.: (030) 77 32 62 00
schon(at)csw-ev.de

Die aktuellste Version der Broschüre

GesundheitsNetzwerk Transidentität
Liste der Berliner Behandler*innen

als PDF-Download:

Broschüre
GesundheitsNetzwerk Transidentität
(Stand: April 2016)