Infos für Patient*innen

Wenn Ihre körperliche (biologische) Geschlechtszugehörigkeit mit Ihrer eigenen Geschlechtswahrnehmung, also mit Ihrer (psychischen) Geschlechtsidentität, im Konflikt steht, oder wenn das Ihnen bei Geburt zugewiesene Geschlecht nicht oder nur teilweise mit Ihrer Geschlechtsidentität übereinstimmt, dann können Sie als ersten Schritt mit solchen Fragen in unsere Einrichtung kommen (Ansprechpartner: Günther Schon) oder andere spezialisierte Beratungsstellen oder Psychotherapeut*innen aufsuchen, die sich in unserem Forum GesundheitsNetzwerk Transidentität zusammen geschlossen haben.  Die Liste dieser Kolleg*innen findet sich auf dieser Seite in der rechten Spalte unten (PDF).

Falls Sie sich gewiss sind, trans*, transident oder intergeschlechtlich zu sein, und darüber hinaus den Wunsch haben, Ihr körperliches Geschlecht an Ihre Geschlechtsidentität anzugleichen, dann können Sie sich ebenfalls an diese ersten Ansprechpartner*innen wenden, um mit der Erfüllung der formalen Anforderungen der Krankenkassen an solche Anpassungsmaßnahmen zu beginnen.

Kontakt:

csw-kontakt1


csw-trans-kontakt1